Provider Netz Surfstick Speed Einmalige Kosten Kosten pro Monat
OHNE Vertrag
Weiter

Tchibo
Internet-Stick

o2
7,2
MBit/s
14,95 €
Surfstick
Anschlusspreis:
4,95 €
  • 500 MB Tarif wird nicht angeboten
  • 1 GB 9,95 €
  • 3 GB 14,95 €
  • 5 GB 19,95 €

Telekom
Xtra Data Flat

d1
8
MBit/s
29,95 €
Surfstick
Anschlusspreis:
0,00 €
  • 500 MB 14,95 €
  • 1 GB Tarif wird nicht angeboten
  • 3 GB Tarif wird nicht angeboten
  • 5 GB Tarif wird nicht angeboten

BILDmobil
Mobil

d2
7,2
MBit/s
29,95 €
Surfstick
Anschlusspreis:
5,00 €
  • 500 MB Tarif wird nicht angeboten
  • 1 GB 9,99 €
  • 3 GB 19,99 €
  • 5 GB 39,99 €

Fonic
Surf-Card mit Surf-Stick

o2
7,2
MBit/s
29,95 €
Surfstick
Anschlusspreis:
9,95 €
  • 500 MB Tarif wird nicht angeboten
  • 1 GB Tarif wird nicht angeboten
  • 3 GB Tarif wird nicht angeboten
  • 5 GB 20,00 €

Congstar
Internet stick

d1
7,2
MBit/s
29,99 €
Surfstick
Anschlusspreis:
0,00 €
  • 500 MB Tarif wird nicht angeboten
  • 1 GB 12,90 €
  • 3 GB 19,90 €
  • 5 GB Tarif wird nicht angeboten

1&1
Notebook-Flat ohne Laufzeit

d2
21,6
MBit/s
29,99 €
Surfstick
Anschlusspreis:
0,00 €
  • 500 MB Tarif wird nicht angeboten
  • 1 GB 9,99 €
  • 3 GB 14,99 €
  • 5 GB 24,99 €

Klarmobil
Surf-Spar-Tarif

d2
7,2
MBit/s
29,99 €
Surfstick
Anschlusspreis:
4,95 €
  • 500 MB 9,95 €
  • 1 GB 12,95 €
  • 3 GB Tarif wird nicht angeboten
  • 5 GB 19,95 €

simyo
DATA 1GB

eplus
21
MBit/s
51,70 €
Surfstick
Anschlusspreis:
9,90 €
  • 500 MB Tarif wird nicht angeboten
  • 1 GB 9,90 €
  • 3 GB Tarif wird nicht angeboten
  • 5 GB Tarif wird nicht angeboten

Mobiles Internet zu Jederzeit

Mobiles Internet ist für viele Verbraucher schon daher attraktiv, weil sie jederzeit von jedem Platz aus mit ihrem Laptop online gehen können. Selbst im Urlaub wollen viele Menschen nicht mehr auf diesen Komfort verzichten, wenigstens einmal täglich ihre Mails checken zu können oder vielleicht sogar die ersten Urlaubsfotos an Freunde und Verwandte zu verschicken. Eine Bahnfahrt gestaltet sich kurzweiliger, wenn der Reisende mit einem Surfstick online gehen kann. Denn noch längst nicht alle Züge bieten den Service des kostenlosen Internets an. Bei dem Surfstick handelt es sich um einen kleinen Stick, der einfach in einen USB-Port des Laptops eingesteckt wird, und nach der Installation der Hardware kann schon losgesurft werden. Dies klingt von der technischen Seite aus sehr einfach, aber schwieriger wird es da schon, wenn es um den passenden Tarif geht. Denn hier besteht ein wahrer Dschungel aus Anbietern mit ihren jeweiligen Strukturen, so dass es vielfach schwierig wird, den für sich passenden Tarif herauszufinden. Wenn Sie jedoch eine volle Kostenkontrolle wünschen, dann ist der Surfstick Prepaid mit Sicherheit die beste Alternative. Hier wird ein bestimmter Betrag aufgeladen, der Ihnen dann zur freien Verfügung steht. Ist das Guthaben verbraucht, muss erst eine erneute Aufladung erfolgen.

Worauf Sie bei der Auswahl des Prepaid Surfsticks achten sollten

Je nach Stick erhalten Sie Modelle, welche Daten mit einer Geschwindigkeit von 3,6 MB oder 7,2 MB per Sekunde aus dem Internet laden können. Aber ebenso spielt auch die Wahl des Providers eine ganz entscheidende Rolle. Es gibt derzeit vier große Netzbetreiber, die ihre Netze auch günstigeren Anbietern zur Verfügung stellen. Je besser das Netz ausgebaut ist, umso besser ist der Empfang, den Sie für das mobile Internet nutzen können. Darauf sollten Sie in jedem Fall achten. Wie auch bei allen anderen herkömmlichen Tarifen, können Sie beim Surfstick Prepaid verschiedene Pakete auswählen. Diese orientieren sich daran, ob der Nutzer ein Viel-, Normal- oder Wenigsurfer ist. Hier sind Volumenbundles oder sogar sogenannte Flatrates erhältlich. Bei den Bundles kaufen Sie nach der Aufladung ihres Guthabens ein Paket, welches Sie in einer festgelegten Zeit verbrauchen müssen. Ist dies nicht der Fall, verfällt der Rest. Die meisten Flatrates verfügen über eine Datenbegrenzung über die aus dem Internet zu ladenden Datenmenge. Bei einer Überschreitung erfolgt eine Geschwindigkeitsdrosselung.

Mittels einem Vergleich den besten Prepaid Anbieter finden

Einen Surfstick Prepaid erhalten Sie ohne Vertrag. Sie müssen dafür keinerlei persönliche Daten hinterlegen und gehen keine Verpflichtungen ein. Jedoch mag es wichtig sein, dass der Stick auch für jeden anderen Provider freigeschaltet ist, wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt einen günstigeren Anbieter gefunden haben. Auf unserer Vergleichsseite können Sie eine gute Aufstellung aller derzeit auf dem Markt befindlichen Anbietern einsehen. Vielfach werden Prepaidpakete angeboten, in denen der Surfstick bereits integriert ist. Nicht außer Acht lassen sollte man die Discountanbieter. Sie nutzen das Netz der großen Provider, können dabei jedoch außerordentlich gute Tarife anbieten. Bestellen können Sie ihren Prepaid Stick direkt über die Vergleichsseite im Internet, achten Sie jedoch auch hier auf die Höhe der Versandkosten.